Skip to main content

Hundeversicherung abschließen – Hundehaftpflicht ja oder nein?

Sollte man als Hundehalter eine Hundeversicherung abschließen? Macht es Sinn oder schmeißt man nur Geld aus dem Fenster?

Hundeversicherung abschließen




Eine Hundehaftpflichtversicherung ist recht günstig zu haben, wenn man die Summe eines Schadens betrachtet der durch einen Hund entstehen kann. Sollte dein Hund zum Beispiel ein Kind, den Postboten oder irgendeinen Passanten beißen obwohl du nicht versichert bist, musst du mit deinem privaten Vermögen (Einkommen) für den entstandenen Schaden aufkommen. Deswegen ist die wichtigste Hundeversicherung eine Haftpflichtversicherung. Jedoch solltest du hier alle Eventualitäten bedenken und abwägen.

Ist eine Forderungsausfalldeckung sinnvoll?

Was ist wenn ein anderer Hund deinen Hund oder dich beißt und der anderer Hundehalter jedoch nicht versichert ist? Ganz einfach. Wenn bei dem andern Hundehalter aus welchem Grund auch immer (Arbeitslosigkeit oder Hartz 4) kein Geld zu holen ist, bleibst du auf allen Kosten sitzen. Damit eine Versicherung auch dann zahlt wenn die andere Partei zwar schuld aber nicht zahlungsfähig ist, kannst du gegen einen kleinen Aufpreis eine Forderungsausfalldeckung mit einbinden.

Eine Forderungsausfalldeckung sollte zu jeder guten Hundehaftpflichtversicherung gehören. Solltest du eine günstige Hundehaftpflichtversicherung abschließen wollen, kannst du dir hier die Versicherungskosten mal ausrechnen lassen.

Folgende Punkte sollten wenn möglich bei einem Abschluss abgedeckt sein (*).

Haftpflichtversicherung für Hunde abschießen?

CHECK ✓

Krankenversicherung für Hunde abschließen, ja oder nein?

Wer sich eine Kostensicherheit wünscht und eine Übernahme aller auf sich zukommenden Kosten, sollte eine OP Versicherung abschließen. Gerade wenn man als Hundehalter im Notfall keine 2.000 € mal eben so auf den Tisch legen kann, macht eine Hundekrankenversicherung, durchaus Sinn. Wobei man die anfallenden Kosten im Notfall durchaus viel weiter oben ansiedeln kann. Allein wenn Kosten für eine Therapie anfallen sollten, geht es in die tausende von Euros. Bei einer OP Versicherung die bis zu 100% der anfallenden Kosten übernehmen kann, sind folgende Punkte abgedeckt.

  • Die Diagnostik
  • Die Operationskosten
  • Der Tierklinikaufenthalt
  • Die Nachsorge

Günstige Krankenversicherung für Hunde von Helvetia
Günstige Hundekrankenversicherung von Petplan

Operationskostenversicherung

Wunschtarif auswählen und den Rundumschutz einer Hunde-Krankenvollversicherung genießen. So werden im Notfall nach einer kurzen Wartezeit sämtliche Arztkosten egal ob ambulant (z.B. Impfen oder Wurmkur) oder stationär übernommen. Die Erstattung einer Rechnung findet in den meisten Fällen bereits nach wenigen Tagen, nach der Einsendung der Rechnung statt. Sollte dein Hund an irgendwelchen Vorerkrankungen leiden, die man bei der Gesundheitsprüfung wahrheitsgemäß angeben muss, kann es sein, das verschiedene Operationen bei der Versicherung ausgeschlossen werden.

*Wichtig:

  • Nicht jede Operation ist versicherbar!
  • Je nach Tarif ist auch eine Selbstbeteiligung nicht ausgeschlossen.
  • Es kann ein Höchsteintrittsalter eines Hundes bestehen bei dem ein Hund nicht mehr versicherbar ist (je nach Versicherung). Zum Beispiel bei einem Höchsteintrittsalter von 7 Jahren.

Krankenversicherung für Hunde abschießen? CHECK

Hundeversicherung abschließen – Die Kosten

*Da die Konditionen sich von Versicherer zu Versicherer sehr unterschiedlich sein können, empfiehlt sich ein sorgfältiger Versicherungsvergleich. Die Angebote auf Hundepilot sind von mir für dich, ausgesuchte Partner die mit dem Hundepiloten zusammenarbeiten.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *